Abschlussveranstaltung Dienstleistungsproduktivität

Oktober 2014 - Am 11.11.2014 lud die "Strategische 'Partnerschaft Produktivität von Dienstleistungen'" zur Abschlussveranstaltung in Stuttgart ein. Das für Unternehmen und Wirtschaft gedachte eintägige Praxisforum stellte zahlreiche interessante und nachahmenswerte Konzepte und Vorgehensweisen zur Verbesserung der Dienstleistungsproduktion vor. Unternehmen präsentierten für Unternehmen ihre Ergebnisse und gaben ihre Erfahrungen weiter.

Vortragsprogramm

Das Praxisforum ermöglichte den Zugang zu anwendungsnahen und lösungsorientierten Ansätzen zur Steigerung der Produktivität von Dienstleistungen. Das Programm gliederte sich in zwei Stränge und bot so die Möglichkeit, Dienstleistungsproduktivität sowohl aus Sicht der Anbieter als auch aus Sicht der Kunden zu betrachten.

Die anbieterbezogene Sichtweise bietet Vorträge und Workshops in den Themengebieten »Technologien« sowie »Prozesse und Schnittstellen«. Sie beschreiben, wie ein Unternehmen die Produktivität seiner Dienstleistungen gezielt selbst beeinflussen kann.

Die kundenbezogene Perspektive betrachtet die Produktivität unter dem Einfluss des Kunden und seiner Ressourcen. Die Vorträge und Workshops im Themengebiet »interaktive Wertschöpfung« sowie »Kundenintegration und Interaktion« beleuchten, inwiefern die Interaktion und Integration des Kunden entlang der Wertschöpfungskette die Dienstleistungsproduktivität steigern können.

Neben den einzelnen Vortragsreihen bot die Podiumsdiskussion Gelegenheit für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit Experten - ganz nach dem Prinzip »Wirtschaft spricht zu Wirtschaft«.

Rahmenprogramm

Das Rahmenprogramm kombinierte die Perspektiven »Technologie« und »interaktive Wertschöpfung« und veranschaulichte auf diese Weise spielerisch, dass für eine erfolgreiche Dienstleistungsproduktivität beide Sichtweisen von Bedeutung sind.

Im Anschluss an diesen Perspektivenwechsel wurden ausgewählte Ergebnisse aus den 34 Verbundprojekten in einer Ausstellung präsentiert. Ergänzend zu den Exponaten kam dabei eine interaktive Multimediawand des Fraunhofer IAO zum Einsatz, welche die Teilnehmer selbst durch Gesten steuern konnten. Kurzinterviews mit Experten zum Thema Dienstleistungsproduktivität bereicherten die Veranstaltung um ein weiteres Element.

Die Inhalte und Beiträge der Podiumsdiskussion wurden visuell begleitet und in einem »Graphic recording« festgehalten. Das visuelle Verlaufsprotokoll - eine Kombination von Text und Bild - wurde den Teilnehmern im Anschluss der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Dokumente

Ansprechpartner


  • Klaus Zühlke-Robinet

    • Telefonnummer: 0228 3821-1311
    • Faxnummer: 0228 3821-1248
    • E-Mail-Adresse: Klaus.Zuehlke-Robinet@dlr.de