Impulse und Perspektiven für Demografie

Februar 2015 - Am 23. Januar 2015 fand die 3. Tagung des Förderschwerpunktes "Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel" in Berlin statt. Im Mittelpunkt standen die Präsentation der Ergebnisse und Produkte des Förderschwerpunktes mit 28 Verbundprojekten mit über 80 Teilvorhaben sowie neue Impulse für die Ausgestaltung zukünftiger Forschungsprogramme.
Konzepte und Lösungen für die Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel

Nach der Eröffnungsrede durch das BMBF folgten drei Keynotes aus dem wissenschaftlichen, intermediären und praktischen Bereich: Prof. Dr. Sabina Jeschke vom IMA/ZLW & IfU referierte zur Thematik "Digital (R)evolution and Demographic Change - A random correlation and its potential", Welf Schröter, Leiter des Forums Soziale Technikgestaltung sprach zur "Innovationskompetenz für eine soziale Gestaltung von Industrie 4.0" und Heino Niederhausen, Personalleiter des Mercedes-Benz-Werks Bremen gab mit seiner Keynote einen Good-Practice Einblick, wie die Chancen des demografischen Wandels in der Automobilindustrie innovativ genutzt werden können.

Ein wichtiger Tagungsordnungspunkt war die Präsentation und Übergabe des Memorandums des Förderschwerpunktes. Darin werden Impulse für die Ausgestaltung zukünftiger Forschungsprogramme aufgezeigt und weitere Forschungsbedarfe zusammengefasst. Das Memorandum fungiert somit als forschungspolitisches Perspektivpapier und ergänzt die Eschborner Thesen um Inhalte zur "Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel".

Weitere Informationen, Materialien und Impressionen finden Sie hier.

 

Der Förderschwerpunkt "Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfond gefördert und vom DLR-PT begleitet.

Ansprechpartner


  • Ilona Kopp

    • Telefonnummer: 0228 3821 1114
    • Faxnummer: 0228 3821 1248
    • E-Mail-Adresse: Ilona.Kopp@dlr.de

  • Gabriele Kossack

    • Telefonnummer: 030 67055-491
    • Faxnummer: 030 67055-499
    • E-Mail-Adresse: gabriele.kossack@dlr.de