Dienstleistungen bringen die Städte des Wettbewerbs "Energieeffiziente Stadt" auf die Erfolgsspur

April 2016 - Lösungen für kommunales Handeln für den Klimaschutz und Finanzierungsmöglichkeiten stellt der jetzt veröffentliche Herausgeberband der Begleitforschung vor. Der vorliegende Band rückt die Möglichkeiten innovativer Dienstleistungen zur Umsetzung von Klimaschutzzielen im städtischen Raum in den Blick. Ausgehend von Erkenntnissen der Dienstleistungsforschung werden Praxisbeispiele aus allen Wettbewerbsstädten präsentiert.

Cover von Band 7 der Buchreihe "Wettbewerb Energieeffiziente Stadt" Der Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Ziel, Energieeffizienz in Städten und Kommunen zu steigern. Seit mehr als fünf Jahren werden durch den Wettbewerb die Städte Delitzsch, Essen, Magdeburg, Stuttgart und Wolfhagen gefördert. Sie erarbeiten ihre Konzepte und gestalten deren Umsetzung gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern und mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis. In den Wettbewerb ist eine Begleitforschung integriert, die eine Klammer um die diversen Aktivitäten der fünf Städte bildet. Die Begleitforschung verantwortet auch die Buchreihe "Wettbewerb Energieeffiziente Stadt. In den Beiträgen geht es unter anderem um die Motivation der Nutzer/-innen für die Ausweitung des Marktes für Energiedienstleistungen, Energieeffizienzmanagern/-innen, das Service Engineering für kommunale Energieeffizienzkonzepte, integrierte klimaschutzorientierte Mobilitätskonzepte, Akzeptanzfaktoren für Sanierungscontracting oder um datenschutzrechtliche Aspekte. Die Beiträge zeigen in ihrer Gesamtheit konkrete Ansatzpunkte in unterschiedlichen Handlungsfeldern für Kommunen aller Größenklassen und beleuchten beispielhaft damit verbundene Herausforderungen im Gestaltungsfeld der Energieeffizienz.

Unter Federführung der Wettbewerbsstadt Stuttgart findet am 10. und 11. Oktober 2016 die Abschlusskonferenz in Stuttgart statt.

Weitere Informationen unter auf der Website des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt.

Ansprechpartner


  • Klaus Zühlke-Robinet

    • Telefonnummer: 0228 3821-1311
    • Faxnummer: 0228 3821-1248
    • E-Mail-Adresse: Klaus.Zuehlke-Robinet@dlr.de