Strategische Partnerschaft "Fit für Innovation"

Deutschland ist das Land der Innovationen. In kaum einem anderen Industrieland wird ein so hoher Anteil der Wertschöpfung mit forschungs- und wissensintensiven Produkten und Dienstleistungen erwirtschaftet. Innovative Unternehmen, Bildung, Forschung und Technologie sind daher das Rückgrat für Deutschlands Position im internationalen Wettbewerb und die Grundlage für Wohlstand und Beschäftigung. Um die Innovationskraft zu verstetigen, muss die Umsetzung von Forschungsergebnissen in innovative marktgängige Produkte und Dienstleistungen jedoch schnell erfolgen - dieser Herausforderung stellt sich die Strategische Partnerschaft.

Strategische Partnerschaft "Fit für Innovation" Um Unternehmen den Zugang zu Forschungsergebnissen und neuen Methoden der Personal-, Organisations- und Kompetenzentwicklung zu vereinfachen und gleichzeitig das Bewusstsein für die Bedeutung der Innovationsfähigkeit in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu schärfen, wurde die Strategische Partnerschaft "Fit für Innovation" ins Leben gerufen. Die Strategische Partnerschaft ist als Wissens-, Transfer- und Lernforum aufgebaut, in dem sich Unternehmen austauschen und das diese dabei unterstützt, geeignete Instrumente zu finden, mit denen Innovationen stimuliert und die dazu erforderlichen Veränderungen in Unternehmen erfolgreich gestaltet werden können. Mit der Strategischen Partnerschaft wird daher ein wichtiger Akzent gesetzt, um die Innovationsdynamik in Unternehmen gezielt zu erhöhen, die Entwicklung der Innovationsfähigkeit auf breiter Ebene nachhaltig zu unterstützen und damit das Innovationsklima in Deutschland zu fördern.

Unternehmen gemeinsam mit Wissenschaft, Verbänden und Vertreterinnen und Vertreten von intermediären Einrichtungen (u.a. Sozialpartnern) sowie der Politik bilden die strategische Partnerschaft "Fit für Innovation". Als zentrale Wissensträger werden dabei die Unternehmen selbst angesprochen, die von Partnern aus Wissenschaft und Forschung flankiert werden.

In sechs themenspezifischen Arbeitskreisen stellen 70 Unternehmen aktiv ihre Erfahrungen zur Verfügung oder können auf Erfahrungen anderer zurückgreifen und wirksame Handlungsempfehlungen ableiten:

  • Innovationsprozesse managen: Nur durch erfolgreiches betriebliches Innovationsmanagement lassen sich Geschwindigkeit und Erfolg von Innovationsvorhaben steigern.
  • Innovationskultur stärken: Unternehmenskultur hat einen maßgeblichen Einfluss auf das Innovationsklima und den kreativen Umgang mit Veränderungen.
  • Innovationskompetenz entwickeln: Innovationsfähigkeit hängt entscheidend von den Kompetenzen und dem Wissen der Führungskräfte und Mitarbeiter ab.
  • Innovation in Netzwerken aufbauen: Entscheidende Innovationserfolge werden erst durch die Verknüpfung der Beiträge unterschiedlicher Akteure errungen.
  • Innovationsarbeit gestalten: Eine umfassende technologische Unterstützung sowie neue Formen der Zusammenarbeit steigern die Effektivität in der Innovationsarbeit.
  • Gesundheit als Voraussetzung für Innovationsfähigkeit: Gesunde und motivierte Beschäftigte sind entscheidende Erfolgsfaktoren im Innovationsgeschehen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Strategischen Partnerschaft "Fit für Innovation".

Ansprechpartner


  • Dr. Claudio Zettel

    • Telefonnummer: 0228 3821-1306
    • Faxnummer: 0228 3821-1248
    • E-Mail-Adresse: Claudio.Zettel@dlr.de