Technologie und Dienstleistungen im demografischen Wandel

Hintergrund

Die Herausforderungen des demografischen Wandels bieten vielfältige Chancen für die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen in Deutschland. Dazu gehört eine systematische Verknüpfung von Technologie und Dienstleistungen zu innovativen Assistenzsystemen in der Gesundheits- und Pflegewirtschaft.

Der Förderschwerpunkt "Technologie und Dienstleistungen im demografischen Wandel" setzt die konvergente Entwicklung von Dienstleistungen und Technologie, hier insbesondere Mikrotechnologie, in den Mittelpunkt. In diesem Zusammenhang kooperiert das Förderprogramm "Innovationen mit Dienstleistungen" mit dem Rahmenprogramm "Mikrosysteme" bei den Entwicklungen und Anwendungen von Dienstleistungen und Mikrosystemtechnikproduktion. Diese Aktivität steht auch im Kontext von EU-Aktivitäten zum "Ambient Assisted Living".

Gefördert werden ausgewählte Verbundprojekte in folgenden Themenfeldern:

  • Wirtschaftliche Grundfragen
  • Geschäftsmodelle
  • Selbstständigkeit, Technikgestaltung und Dienstleistung
  • Arbeit und Organisation von Dienstleistungen.


Ziel

Ziel des Förderschwerpunktes ist es, mit Hilfe der Mikrosystemtechnik effektive und von den Nutzern akzeptierte Assistenzsysteme zu entwickeln. Im Vordergrund stehen dabei selbstbestimmtes Leben und erhöhte Lebensqualität für ältere Menschen sowie optimierte Versorgungsformen, die Kosten in einer älter werdenden Gesellschaft senken.


Ergebnisse

Ergebnisse des Förderschwerpunktes sind innovative, breit anwendbare Lösungen zur Dienstleistungsentwicklung in der Gesundheits- und Pflegewirtschaft.

Beispiele für Projektergebnisse zum Download (pdf-Dokument)


Förderung

Aus 77 beim PT-DLR eingegangenen Skizzen gingen 16 Verbundvorhaben und ein Metavorhaben hervor. Am 9. Dezember 2011 fand die Abschlusskonferenz des Förderschwerpunktes statt, in der die zentralen Ergebnisse vorgestellt wurden.


 

Dokumente

Ansprechpartner


  • Annette Rautenberg

    • Telefonnummer: 0228 3821-1153
    • Faxnummer: 0228 3821-1248
    • E-Mail-Adresse: annette.rautenberg@dlr.de