Dienstleistungen: Internationales Service Monitoring (MARS)

Exzellente Dienstleistungskompetenz wird zunehmend über die Wettbewerbs- und Überlebensfähigkeit der Unternehmen am Standort Deutschland entschieden. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt zum internationalen Service Monitoring hat in diesem Zusammenhang das Gegenstandsfeld Dienstleistungen systematisiert, Themen und Trends in Dienstleistungsforschung und -praxis erfasst, einen kritischen Diskurs zur Gestaltung der Dienstleistungswirtschaft angeregt und zum Community Building beigetragen, die Entscheidungsgrundlage für Akteure im Bereich politische Gestaltung zu verbessern.

Der Gegenstandsbereich Dienstleistungen zeichnet sich durch große Vielfalt und eine hohe Veränderungsdynamik aus. Schwerpunkte waren in diesem Zusammenhang z.B. Internationalisierungs- und Industrialisierungstrends in der Dienstleistungswirtschaft, Dienstleistungen sind zu einem international gehandeltem Gut geworden, Wissen über Dienstleistungen wird in sehr verschiedenen akademischen Disziplinen generiert, neue Dienstleistungen entstehen, Unternehmen müssen ihre Strukturen und Prozesse dienstleistungsorientiert verändern.

Trends und Chancen für die Welt der Dienstleistungen zu erkennen, sie zu beherrschen, zu nutzen und zu gestalten - dazu leistete das BMBF-Projekt MARS - International Monitoring of Activities and Research in Services einen maßgeblichen Beitrag.

Dieses Projekt verdeutlichte das Anliegen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, den Herausforderungen des Gegenstandsbereichs Dienstleistungen zu begegnen und die Potentiale der dynamischen Entwicklung für Forschung und Wirtschaft umfassend auszuschöpfen. Die Ergebnisse des internationalen Monitoring zielen darauf ab, eine umfassende sachliche Daten-, Informations- und Wissensgrundlage zu schaffen, Signale rechtzeitig zu erkennen, Bedingungen - Hemmnisse und Treiber - zu analysieren und künftige strategische Entwicklungspfade zu identifizieren.

Mit Ende des Vorhabens legte MARS eine umfassende Bilanz ihrer Arbeiten vor. Schwerpunkte des Berichts sind "Dienstleistungsdenken, Innovation und neue Wertschöpfung", "Integration von Dienstleistungen und neuen Technologien" und "Themen der Dienstleistungsforschung aus internationaler Perspektive".

Dokumente

Ansprechpartner


  • Ilona Kopp

    • Telefonnummer: 0228 3821 1114
    • Faxnummer: 0228 3821 1248
    • E-Mail-Adresse: Ilona.Kopp@dlr.de